Dufflecoat, ein „Must Have“ in jedem Kleiderschrank

Dufflecoat nähen

Meine Tochter hat sich schon lange einen Dufflecoat gewünscht. Sie liebt England, den Adel und vor allem die Lebensart wie es sich so schön in den Rosamunde Pilcher Filmen ansehen lässt. Zufällig befand sich von unserem Lieblingslieferanten TOPTEX ein passender Doubleface Stoff in den klassischen Farben schwarz/grau auf Lager. Für den Mantel haben wir uns eine sehr aufwendige aber schöne Art der Verarbeitung ausgedacht, es sind nämlich alle Nähte mit Schrägband versäubert: Fachbegriff wäre Hong Kong Naht.

Er wird mit einem Zweiwegereißverschluß verschlossen und optisch dürfen natürlich die Knebelknöpfe nicht fehlen. Der Mantel wird durch eine Kapuze, die einmal anders geschnitten ist als üblich ergänzt. Sie legt sich flach auf dem Rücken an, was besonders hübsch aussieht, wie wir finden.

Für den Mantel musst Du etwas Geduld für die Verarbeitung mitbringen und ein paar fundierte Nähkenntnisse wären von Vorteil. Wir haben eine sehr aufwendige Anleitung dazu angefertigt, so dass Du mit der nötigen Muse auch als Anfängerin den Mantel nacharbeiten kannst.

Was wäre sonst noch zu sagen? Der Mantel hat Eingriffstaschen und ist nicht gefüttert, weil der Doublefacestoff eine tolle Linksseite hat, die sich nicht unter einem Futter verbergen mag, dann wärs ja für die Katz.

Hier noch ein paar Eindrücke zum Mantel mit unserem Einstein, der sich für die original englischen Aufnahmen zur Verfügung gestellt hat. Sozusagen als Übungsobjekt für einen Nebendarsteller in einem zukünftigen Rosamunde Pilcher Film. Das Carsting läuft bereits 😎, Probeaufnahmen fanden an der Donau statt, mit kleinem Equipment.

 

>> Schnitt  Dufflecoat Princess of Bavaria

Auf dem Video kannst Du einen kleinen Enblick in das Innenleben das Mantels sehen. Das weiße Schrägband sieht sehr gut aus, kombiniert mit dem schwarz/weißen Karo der Innenseite.

Dass ein  Dufflecoat der ewige Klassiker im Kleiderschrank einer Frau und natürlich auch von Männern ist, erwähnen wir jetzt nicht extra. Der Dufflecoat hat eine interessante Geschichte und stammt in der Tat aus dem Kleiderfundus des englischen Militärs. Ist recht interessant nachzulesen und Frau wundert sich, wie langlebig doch das ein oder andere Kleidungsstück in der Geschichte überlebt und immer wieder zum modischen Highlight wird.

Die viele Arbeit lohnt sich deswegen sehr wohl für diesen Mantel und Du solltest Dich auch für einen qualitativ hochwertigen Stoff entscheiden. Ein Klassiker ist zeitlos und jeden Tag wieder aufs Neue modern.

Herzlichst

Eure

TOSCAminnis

 

Veröffentlicht am 20. Januar 2020.


› Zurück zur Übersicht