ich mag keine Quitten

Quittenbaum

aber ein Quittenbaum ist wunderschön mit seinen reifen Früchten und sie riechen auch so traumhaft gut- aber mir bzw. uns schmecken sie nicht besonders . Die Früchte sind herrlich gelb und riesengroß. Ich glaube es sind einzelne dabei, die über ein Pfund wiegen.

Nun stehen wir jedes Jahr vor dem Problem, was machen wir Schönes draus. Wir haben Selbstversuche mit Chutney hinter uns, was keiner  isst, dann Quittengelee pur, mag auch nicht wirklich einer und Quittenmarmelade ist hier ebenfalls kein Highlight, Kuchen haben wir auch probiert, wird sicherlich nicht unser Favoritenlieblingskuchen.

Heuer bin ich auf die Idee gekommen die Quitten wieder für Gelee zu entsaften und 50 zu 50 mit einem anderen Saft zu mischen. Und ja das passt, schmeckt richtig gut, mit Zimt, Zitronenmelisse und anderen Kräutern. Also da kann man sich was einfallen lassen. Ich werde noch einen Test mit Himbeeren versuchen, dazu Limetten oder so. Und so findet ein Teil unserer Quitten seine Verwertung und wir freuen uns im Winter über unser goldgelbes „Bioquittenmischgelee“.

Einkochen macht mich so richtig zufrieden. Die Freude über eine große Auswahl an Eingemachtem beim Kochen ist jeden Tag groß und ich geniesse es.

Habe ich schon einmal erwähnt, dass ich extrem faul bin und aus dieser Not heraus ergeben sich oft zeitsparende Ideen. Ich bin ein Thermomixbesitzer. Vor Kurzem habe ich entdeckt, dass sich damit richtig gekonnt einkochen lässt. Mit dem Thermomix erledigt sich die ewige Umrührerei, es brennt nichts an und wenn der Topf sich meldet, gieße ich das Gelee in die vorbereiteten Gläschen um und fertig. Kein Kleckern, keine angebrannten Töpfe, alles gelingt wunderbar.

Übrigens ich liebe Weckgläschen, die haben inzwischen ein sehr schönes Design und lassen sich wunderbar zum Basteln verwenden. Dazu der nächste Beitrag in Kürze.

Und hier nochmals unser Quittenbaum, ist er nicht schön. Der ganze Garten wird von ihm beduftet. Inder Küche liegen auch welche, quasi herbstliche Räucherstäbchen.

Wir wünschen Euch auch viel Spaß beim Einkochen

Eure

TOSCAminni`s

 

Veröffentlicht am 23. Oktober 2019.


› Zurück zur Übersicht