Näh-Hack: Wie lege ich schnell einen individuellen Stoffbruch?

Stoffbruch legen | TOSCAminni

Gerade für Kinderkleidung ist es oft nötig, sich einen eigenen Stoffbruch für den Zuschnitt zu legen. Und das geht so einfach. Manchmal frage ich mich, warum ich nicht früher auf diese Idee gekommen bin. Ich absolviere derzeit so eine Art Schneider-Weiterbildung in der Schneiderakademie Wimmer. Herr Stefan Wimmer ist ein hervorragender Schneidermeister, der vor einiger Zeit eine Onlineschulung ins Leben gerufen hat und da habe ich mich angemeldet. Die Familie Wimmer ist seit Generationen im Schneiderhandwerk tätig und vererbt sozusagen das erlernte Generationswissen weiter und wir als Onlineschüler dürfen auch davon profitieren.

Ja, und da hat er vor kurzem gezeigt, wie man sich seinen individuellen Stoffbruch legt. Ich habe das bisher so gehandhabt, dass ich den Stoff x-mal gefaltet und zurechtgelegt habe, bis es passte – oder auch nicht, weil mir die Falterei irgendwann zu doof war.

So, und wie geht das nun?

Du legst Dein Schnittteil an die Webkante …

… zeichnest mit Kreide oder wie hier, mit einem Prym Markierer, den Stoffbruch an.

 

Lineal ist dabei sehr hilfreich und legst nun exakt genau an dieser Linie Deinen neuen Stoffbruch

So einfach kann es sein, wenn Du weißt wie 😉 – das Tolle – Du nutzt Deinen Stoff total effizient und hast wenig Verschnitt.

Ich hoffe, der Anfängertipp war nützlich für Dich – für mich schon, obwohl ich schon lange nähe. Wie gesagt manchmal sieht Frau das Offensichtliche nicht. Herr Wimmer ist übrigens auf Instagram @Schneiderakademie. Dort sind ganz viele kleine Videos mit tollen Tips eingestellt. Schaut dort doch mal vorbei – es lohnt sich auf alle Fälle.

Alles Liebe, Eure Silvi

 

Veröffentlicht am 18. Oktober 2022.