Blick hinter die Kulissen – ein neuer Schnitt entsteht …


Immer wieder einmal werden wir gefragt, wo wir unsere Ideen für die Schnitte finden und wie der Schnitt anschließend nach der Ideenfindung umgesetzt wird. Also die Ideen finden wir überall, in Büchern, auf der Straße, beim Einkaufen, bei Pinterest in Katalogen und vieles mehr. Diese gesehenen Modelle werden mit unseren eigenen Ideen gemischt, so dass letztendlich ein ganz neues Modell entsteht und so soll es ja auch sein. Es ist nicht so toll einfach andere Klamotten zu kopieren und wir sind auch nicht die Typen, die einem Trend nachlaufen. Wir sind etwas anders und das wollen wir auch so. Unsere Modelle haben den Anspruch extravagant zu sein und vor allem zeitlos.

Das Umsetzen der Schnitte ist ein mühsames Geschäft, das viele Probemodelle im Rohentwurf fordert. Es ist aber auch genauso erfüllend und befriedigend, wenn der Schnitt am Ende so aussieht, wie er vor Wochen im Kopf herum gespukt hat.

Hier wurde das Kleid um den Rock gebaut, der mit einer sehr raffinierten Schnittführung unsere Aufmerksamkeit auf sich gelenkt hatte. Mit Hilfe eines richtigen Profis, der ebenfalls so wie wir, eine Leidenschaft für aussergewöhnliche Schnitte hat und so haben wir gemeinsam das Kleid entwickelt. Die Hilfe war nötig, da wir seit Juni mit einem neuen Schnittprogramm arbeiten und hier leider noch nicht alle Funktionen wissen und auch noch nicht anwenden können.

Die erste Idee war hochgesetzte Taille, also Empirestil, viereckiger Ausschnitt. Die  zweite Idee, nachdem das Kleid erst im Herbst auf den Markt kommt, ein Kelchkragen mit normaler Taille und langen Ärmeln.

Für beide Modelle haben wir einen Schnitt gezeichnet. Die erste Anprobe fand mit dem grünen Kleid, vor 3 Wochen statt, das wirklich auf einen Erstentwurf hin schon sehr gut passte. Der Stoff war ein Fehlkauf bei Ebay, der mit diesem Modell nun eine gute Verwendung fand. Heute haben wir das zweite Kleid mit dem Kelchkragen probiert. Wenn wir die ersten Anproben vornehmen, versuchen wir bereits einen passenden Stoff, vom Fall her, zu verwenden, um die Wirkung des Rockfalls zu testen.

Wir finden, dass noch ein paar Änderungen nötig sind, der Ausschnitt gehört tiefer, der Rock hinten etwas länger und die Schärpe etwas breiter. Auch beim Kelchkragen werden wir uns für eine hochgesetzte Taille entscheiden. Das heißt also, es müssen nochmals 2 weitere Modelle genäht werden, bevor es mit einem finalen, richtigen Modell mit Reißverschluss, Futter usw. weiter geht – vorerst müssen noch unsere Schrankleichenstöffchen herhalten.

Sonja, unser zweites TOSCAminni stellt sich gerne für die Anproben zur Verfügung. Ist der Schnitt fertig, werden  im 2-Größen-Abstand die weiteren Passformen getestet, bis zur Größe 54. Für die Größe 50 opfert sich meine Freundin zur Anprobe, ich selber habe ungefähr 42-44, so dass wir alle Größen für die Anproben gut abdecken können.

Wir denken, dass wir für einen fix und fertigen Schnitt minimum ca. 40 Stunden benötigen und etliche Meter Stoff. Anschließend muss das Ebook noch vermarktet werden, was auch noch viele Stunden Arbeit und ebenso viele Ideen, um es zu präsentieren erfordert. Das Marketing für das Ebook ist mindestens genau so viel Arbeit wie die Erstellung des Schnittmusters. Und wir wollen auch unsere lieben Probenäherinnen nicht vergessen, die unsere Schnitte ebenfalls durchnähen, und evtl. noch auf Beschriftungsfehler aufmerksam machen oder uns darauf hinweisen, dass die ein oder andere Textinformation in der Nähanleitung einer genaueren Erklärung bedarf.

Wenn wir fertig sind, wurde das Kleid bei uns 2-3x tragefertig genäht und 4-5x im Entwurf getestet. Wir verwenden sehr hochwertige Stoffe, weil die Modelle letztendlich auch entsprechend gut aussehen sollen und man bemerkt es auf den Fotos sehr wohl welche Qualität der Stoff hat. Einer unserer Lieblingsstoffhersteller ist übrigens die Firma Toptex, die bei uns hier um die Ecke ihren Firmensitz hat. Die finalen Stoffe – Viskose-Leinen in einem verwaschenen rot und blau sind schon bestellt und wir sind schon gespannt, wie das Kleid final aussehen wird.

Modell 3 ist übrigens heute fertig geworden aber noch nicht fotografiert :o)

Also bleibt dran und seid mit uns neugierig
Alles Liebe Eure TOSCAminnis

 

 

Veröffentlicht am 11. Juli 2022.