Neue Jerseystöffchen mit selbstgedruckten Mustern

selbst gedruckter Jersey

Ich habe schon einige schwierige Zeiten hinter mir, in denen ich nicht wusste, wie es weiter gehen soll. Erst einmal die gute Nachricht, es geht immer weiter und das bei jedem. Die Zeit dazwischen, bis sich neue Wege aufgezeigt haben, habe ich immer kreativ verbracht, mit Malen und Nähen. In diesen Zeiten entstanden meistens die schönsten Projekte, an denen ich mich nach Jahren noch freuen konnte. Besonders meine Bilder, die an den Wänden hängen erinnern mich an Zeiten die eben nicht so rosig waren. Im Nachhinein hat sich alles gut geregelt und ich bin weiter gekommen, sozusagen an Erfahrungen reicher und klüger geworden.

Jetzt haben wir dieses Virus, wo keiner so wirklich weiß, wohin es uns führen wird. Auch diese Zeiten nutze ich für meine Kreativität. Deswegen habe ich mir Jerseystoffe drucken lassen. Sie sind genau so schön geworden, wie ich mir das vorgestellt habe. Der blaue wird für Unterwäsche verwendet, die anderen werden wohl Shirts werden, die mich durch den Sommer begleiten. Mir sagen die derzeit auf dem Markt zu kaufenden Stoffe nicht zu. Ich finde die Muster nicht schön. Deswegen bin ich von der Möglichkeit begeistert meine eigenen Ideen umsetzen zu können.

Wenn es vernäht ist gibt’s nochmals Bilder, was vermutlich schon nächste Woche sein wird. Wir haben derzeit ja alle irgendwie mehr oder weniger freiwillig Hausarrest.

So, nun wünsche ich Euch, dass es Euch allen gut geht, Euch die Decke nicht auf den Kopf fällt und, dass alles bald wieder in geregelten Bahnen läuft.

Liebe Grüße

Eure

TOSCAminnis

Veröffentlicht am 2. April 2020.


› Zurück zur Übersicht